Themen

Geldanlage & Kredite

Geldbörse in der Hand
Schritt für Schritt aus der Verschuldung
Schulden entstehen nicht über Nacht. Betroffene haben jahrelange „Schuldnerkarrieren“ hinter sich. Um finanzielle Engpässe zu überbrücken, werden immer neue Verpflichtungen eingegangen. Die Schulden wachsen weiter an. Viele verlieren den Überblick über ihre finanzielle Situation und fühlen sich überfordert. Einen Ausweg findet nur, wer sich der Situation und seinen Schulden stellt.
Geld in der Hand
Finanzen im Griff
Wer seine Einnahmen nicht genau kennt, gibt leicht zu viel Geld aus. Die Folge: am Monatsende ist das Konto überzogen und im nächsten Monat ist der finanzielle Spielraum eng. Den Überblick über die finanzielle Lage zu behalten, ist gar nicht so schwierig.
Geldübergabe
Geliehenes für Zinsen und Sicherheiten
Eine neue Wohnungseinrichtung, ein kurzfristig benötigtes Auto oder auch der Urlaub – für Vieles reichen die Rücklagen oft nicht aus. Banken und Vermittler preisen Kredite zu günstigen Konditionen an. Wer auf Pump einkauft, sollte die Spielregeln rund um Zinsen, Sicherheiten und Kreditwürdigkeit kennen.
Geldscheine gebündelt
Der Ratenkredit
Eine neue Wohnungseinrichtung, ein kurzfristig benötigtes Auto oder auch der Urlaub – für Vieles reichen die Rücklagen oft nicht aus. Banken und Vermittler preisen Kredite zu günstigen Konditionen an – immer öfter mit einer Nullprozentfinanzierung. Doch lohnt sich das wirklich?
Haus aus Geldscheinen
Kredite: Von A wie Abrufkredit bis I wie Immobiliendarlehen
Eine neue Wohnungseinrichtung, ein kurzfristig benötigtes Auto, der Urlaub oder auch das langersehnte Eigenheim – für Vieles reichen die Rücklagen oft nicht aus. Wer finanzieren muss, stellt sich oft die Frage, welcher Kredit ist der Richtige? In der Praxis haben sich verschiedene Kredittypen entwickelt, welche auch als Mischformen auf den Markt kommen.
Grüne Erdkugel und Bäume
Mit Investmentfonds Klima und Umwelt schützen
Immer mehr Verbraucher wollen ihr Erspartes nicht mehr einfach nur anlegen, sondern mit ihrem Kapital auch einen Beitrag für Klimaschutz, Umwelt und soziale Projekte leisten. Doch was ist von solchen Investments zu halten?
Karteireiter mit Aufschrift Finanzen
Wegweiser zur Finanzberatung
Durchblick im Finanzdschungel bietet das Portal, das vom institut für finanzdienstleistungen e.V. (iff) ins Leben gerufen wurde und vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz unterstützt wird. Unter www.wegweiser-finanzberatung.de bekommt der Verbraucher Orientierungshilfe, um kompetent Finanzentscheidungen zu treffen.
Frau erhält eine SMS
Aufgepasst beim Online-Banking: TAN-Versand per SMS muss kostenlos sein
Laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe ist das Inrechnungstellen einer Gebühr von 10 Cent für das Übersenden einer TAN-Nummer per SMS unzulässig. Dies schreibt unser Redaktionsmitglied, Ass.iur. Nikolai Schmich, LL.M., in seiner Kolumne „Ihr gutes Recht“. Hier informiert er über aktuelle Gerichtsentscheidungen. Er beantwortet dabei die wichtigsten Fragen.
Kontoauszug mit Münzen
Sparkassenkunden aufgepasst! - Gebühren für Überweisungen
Ist auf dem Konto nicht genügend Geld, kann ein Überweisungsauftrag von der Bank nicht durchgeführt werden. Darf die Sparkasse eine extra Gebühr für fehlgeschlagene Überweisungen verlangen?
Euro-Münzen und -scheine
Kredite: Aufgepasst bei vorzeitiger Rückzahlung
Eine Bank (hier die Degussa-Bank) darf bei berechtigter Kündigung kein Entgelt für die vorzeitige Rückzahlung eines Immobilienkredits vom Kunden verlangen. 300 Euro für die vorzeitige Kreditrückzahlung sind demnach unzulässig. Zulässig bleibt es jedoch weiterhin, wenn Banken 25 Euro für eine Bankauskunft verlangen. Dies schreibt unser Redaktionsmitglied, Ass.iur. Nikolai Schmich, LL.M., in seiner Kolumne „Ihr gutes Recht“. Hier informiert er über aktuelle Gerichtsentscheidungen.
Sparschwein
Aufgepasst bei der Geldanlage!
Das Landgericht Tübingen erklärt es für unzulässig, wenn die Volksbank Reutlingen Negativzinsen für gewisse Geldeinlagen nachträglich per AGB einführt. Dies schreibt unser Redaktionsmitglied, Ass. iur. Nikolai Schmich, LL.M., in seiner Kolumne „Ihr gutes Recht“. Hier informiert er über aktuelle Gerichtsentscheidungen. Er beantwortet dabei die wichtigsten Fragen.
rote Paragraphen
Mobilfunknutzer aufgepasst! Rücklastschriftgebühr
Laut einem Urteil des Landgerichts Köln ist es einem Mobilfunkanbieter untersagt, eine pauschale Rücklastschriftgebühr von 5 € zu erheben. Dies schreibt unser Redaktionsmitglied, Ass.iur. Nikolai Schmich, LL.M., in seiner Kolumne „Ihr gutes Recht“. Hier informiert er über aktuelle Gerichtsentscheidungen. Er beantwortet dabei die wichtigsten Fragen.

Seiten