Sicheres Spielzeug: Welche Merkmale und Siegel erleichtern die Auswahl?

Wer Spielzeug kauft, macht sich Gedanken, ob es altersgerecht ist, Freude bereitet und die kindliche Entwicklung fördert. Doch Spielsachen sollten auch sicher und frei von Schadstoffen sein. Woran ist sicheres Spielzeug zu erkennen? Welche Gütesiegel sind hilfreich bei der Auswahl?

Spielzeugeisenbahn santi - Fotolia.com_.jpg

Bunte Spielzeugeisenbahn aus Holz

Das Angebot an Spielwaren ist groß und es ist nicht einfach, ein altersgerechtes, Freude schenkendes und pädagogisch wertvolles Geschenk auszusuchen. Und sicher und frei von Schadstoffen soll es auch noch sein. Die Tipps des Hessischen Sozialministeriums helfen bei der Entscheidung nach dem passenden Spielzeug.

Gefährliche Merkmale eines Spielzeugs

  • Scharfe Spitzen, Kanten oder Ecken.
  • Kleinteile bzw. leicht lösbare Kleinteile, die in eine Kindernase, einen Kindermund oder ein Kinderohr passen, wie das Auge eines Stofftieres, ein kleiner Ball oder ein Bauklotz.
  • Teile mit Quetsch- und Scherstellen wie Scharniere oder Gelenke, in denen sich die kleinen Finger verfangen oder einklemmen könnten. Das gilt auch für Spielzeugkisten und Lagercontainer.
  • Schnüre, Seile, Bänder oder Kordeln an Spielzeugen können sich um den Hals von Kindern schlingen.Schneiden Sie entweder diese Teile von ziehbaren Spielzeugen ab oder entscheiden Sie sich für den Kauf eines solchen Spielzeuges erst, wenn das Kind älter ist.
  • Ausgestopftes Spielzeug, das mit Bohnen oder anderen kleinen Teilen gefüllt ist, an denen das Kind ersticken könnte, falls das Spielzeug aufreißt oder ein Loch bekommt.
  • Farben mit Lösungsmitteln oder andere giftige Materialien. Denken Sie daran, dass Babys ihre Welt mit dem Mund erkunden und es gefährlich ist, wenn sie diese gefährlichen Substanzen schlucken oder daran lecken

Sicherheitshinweise

  • Vermeiden Sie Spielzeug, das hohe, laute Geräusche macht, um Gehörschäden zu vermeiden.
  • Elektrisches Spielzeug sollte batteriebetrieben sein, keine Kabel haben und nur benutzt werden, wenn ein Erwachsener in der Nähe ist.
  • Beseitigen Sie sofort die gesamte Originalverpackung, da sich das Kind an Heftklammern oder Plastikverpackung verletzen könnte.
  • Lassen Sie nicht aufgeblasene oder zerplatzte Luftballons nie im Haus herumliegen. Ein Kind kann leicht daran ersticken. Prüfen Sie das Spielzeug von Zeit zu Zeit auf abgenutzte oder kaputte Stellen, die gefährlich sein könnten.
  • Lesen und beachten Sie die Bedienungsanleitung des Herstellers und bewahren Sie diese auf.
  • Erklären Sie Kindern den richtigen Umgang mit Spiel-, Sport- und Freizeitartikeln.

Das Faltblatt des Hessischen Sozialministeriums "Sicheres Spielzeug"  können Sie kostenlos herunterladen.

Wichtige Prüfsiegel für Spielwaren

  • Das GS-Zeichen steht für "Geprüfte Sicherheit" und wird von unabhängigen Prüfstellen für maximal fünf Jahre vergeben. Neben dem Siegel muss das Zeichen des jeweiligen Prüfinstituts stehen. Das GS-Zeichen alleine legt eine Fälschung nahe.
  • Spiel gut - Dieses Zeichen vergibt der Arbeitsausschuss Kinderspiel und Spielzeug
  • Für die Vergabe des TÜV/LGA-Prüfzeichens "Ausgezeichneter Spielwert" werden nicht nur Sicherheit und Funktionalität, sondern auch pädagogische und entwicklungspsychologische Aspekte geprüft
  • Proof-Zeichen - Hier wird die Einhaltung von deutschen und europäischen Sicherheitsanforderungen geprüft. Das Siegel gilt nur für ein Jahr, so dass eine jährliche Nachprüfung nötig ist, wenn das Siegel länger gelten soll
  • Das VDE-Zeichen weist auf die elektronische Sicherheit bei sachgemäßem Gebrauch hin
  • Spielzeuge aus Holz können mit dem Blauen Engel ausgezeichnet werden, sofern die verwendeten Materialien die strengen Anforderungen erfüllen

Spielwarentests und weitere Informationen

Stand: Dezember 2016