Vergessene Online-Accounts löschen

Jeder Internet-Nutzer besitzt allerhand Accounts auf den verschiedensten Plattformen. Viele der Accounts geraten in Vergessenheit und werden nicht mehr genutzt – das stellt ein großes Sicherheitsrisiko dar. Wie kann man alte Kontern finden und endgültig löschen?

AdobeStock_420811470.jpeg

Frau sitzt verwundert von einem Laptop

Ob bei Online-Shops, Foren, Streaming-Diensten oder Email-Anbietern: Im Laufe der Zeit sammelt man allerhand Accounts, die in den Untiefen des Internets schlummern. Hinzu kommt, dass das Internet noch vor ein paar Jahren ganz anders aussah als heute. Man benutzte Yahoo statt Google, ICQ statt WhatsApp oder StudiVZ statt Facebook. Registriert ist man bei diesen Portalen aber heute noch, obwohl man sie gar nicht mehr nutzt.

Diese Karteileichen sollten aus Sicherheitsgründen immer gelöscht werden. Je mehr unbenutzte Konten man besitzt, desto leichter kann man Opfer von Datenklau werden. Manche Portale schützen die Daten weiterhin gut, andere wiederum nicht. So kann es dazu führen, dass die Betreiber keine Sicherheitsupdates mehr durchführen und Sicherheitslücken entstehen. Die Benutzerdaten inklusive Passwort sind dann für Cyberkriminelle leichte Beute.

Die Informationen sind für Kriminelle so interessant, da häufig dieselben Login-Daten für mehrere Portale genutzt werden. So kann beispielsweise das Passwort für eine Social-Media-Plattform identisch mit dem E-Mail-Passwort sein und die Täter bekommen dadurch Zugriff auf die E-Mails des Nutzers. Wie man sichere Passwörter vergibt, haben wir in Sicherheit im Internet: Die besten Passwort-Tipps zusammengefasst.

Wie alte Accounts finden?

Als erstes sollte man seine Mail-Postfächer durchsuchen. Denn viele Online-Shops senden regelmäßig Angebote oder Rabattgutscheine an Kunden die noch einen Account besitzen. Auch soziale Netzwerke und Foren versuchen, Nutzer durch Erinnerungsmails zur Rückkehr auf die Plattform zu bewegen.

Wenn man seine Passwörter im Browser abspeichert, gibt es die Möglichkeit, sich die Kennwörter und die dazugehörigen Accounts anzeigen zu lassen.

Bei Chrome:

  • Klick auf die drei Punkte rechts oben und dann auf "Einstellungen".
  • Unter "AutoFill" - "Passwörter": Hier werden alle gespeicherten Passwörter mit der dazugehörigen Website und dem Nutzernamen gelistet.

Bei Firefox:

  • Klick auf die drei Striche rechts oben und dann auf "Einstellungen".
  • Klick auf links auf "Datenschutz & Sicherheit".
  • "Zugangsdaten & Passwörter" - "Gespeicherte Zugangsdaten". Hier werden nun alle Passwörter mit den zugehörigen Accounts gelistet.

Wie alte Accounts löschen?

Im besten Fall kennt man noch seine Login-Daten und sucht in den Benutzereinstellungen nach „Account löschen“. Sollte man sich nicht mehr an sein Passwort erinnern, gibt es bei allen Anbietern die Funktion „Passwort vergessen?“, über die man sich ein neues Passwort per E-Mail zuschicken lassen kann.

Falls in den Einstellungen keine Löschfunktion vorhanden ist, muss man dem Betreiber des Portals eine E-Mail mit einer Löschaufforderung senden. Auf der Seite justdeleteme , findet man eine Liste mit Anbietern und wie man die Accounts dort am besten löschen kann.

Auch die neue Datenschutz-Grundverordnung bietet Verbrauchern mehr Rechte über ihre persönlichen Daten. Die Verbraucherzentrale Hessen gibt Tipps, wie Nutzer die Verarbeitung ihrer Daten anfragen und die Konten löschen lassen können. Musterbriefe dazu findet man auf der Website der Verbraucherzentrale. (schl)

Stand: Juni 2021