Gefahren im Netz – Worauf muss ich achten?

Datenklau, Hackerangriff und Phishing-Mails: Gefahren lauern überall im Netz. Ein sorgsamer Umgang ist daher in der digitalen Welt ein Muss. Wie kann ich meinen PC vor Angreifern schützen, wie sieht ein sicheres Passwort aus und wie gehe ich mit meinen Daten um? Tipps gibt das Hessische Landeskriminalamt im VerbraucherFenster.

Cybercrime - Gorodenkoff AdobeStock.jpeg

Computerkriminalität

Wie kann ich meinen PC vor Angreifern schützen?

Die gesamte Software, die sich auf dem Computer befindet, sollte gepflegt werden. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Software immer auf dem neuesten Stand halten müssen. Führen Sie immer zeitnah eine Aktualisierung Ihrer gesamten Software durch. Dies gilt nicht nur für die Virenschutzsoftware und Firewall, sondern auch für die gesamte Software des Computers. Beherzigen sie den Grundsatz, dass veraltete Software schlecht ist. Veraltete Software ist das Einfallstor für Angreifer.

Sichere Passwörter

Verwenden Sie sichere Passwörter. Das Bundesinstitut für Sicherheit in der Informationstechnik  empfiehlt, dass ein sicheres Passwort aus mindestens 16 Zeichen bestehen muss. Ferner sollte man dabei große und kleine Buchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen verwenden. Für jeden bestehenden Account sollte ein eigenes Passwort angelegt werden. Bei der Verwaltung Ihrer Passwörter kann ein Password Safe hilfreich sein. Denken Sie daran, dass Sie Ihr Passwort in zeitlichen Abständen regelmäßig ändern.

Sparsamer Umgang mit Daten

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre privaten Daten schützen und erst nach einiger Überlegung Daten preisgeben. Datensparsamkeit ist das oberste Gebot. Wichtig ist auch die regelmäßige Datensicherung. Wer einmal seine Daten durch einen technischen Defekt oder den Zugang durch eine Verschlüsselung verloren hat, ist froh, wenn er auf eine zeitnahe Datensicherung zurückgreifen kann. Deaktivieren Sie technische Möglichkeiten wie Bluetooth und Webcam, wennSie diese nicht nutzen. Sollten Sie Ihre Webcam nicht benötigen, kleben Sie diese einfach ab.

Sichern Sie Ihre Daten bei Diebstahl oder Verlust des Gerätes. Vergeben Sie Passwörter oder verschlüsseln Sie Ihre Daten. Manchmal ist der Verlust des Gerätes nicht so schlimm wie der Verlust der Daten.

E-Commerce

Das Bestellen von Waren im Internet ist sehr bequem und fast alle Internetnutzer shoppen online. Leider kann man dabei aber auch übel überrascht werden. Online-Auktionen und Fake-Shops werden von Tätern gern genutzt, um Kunden zu täuschen.

Werden Sie auf jeden Fall stutzig, wenn Ihnen Waren zu einem unrealistischen Preis angeboten werden. Lösen Sie sich von dem Gedanken, das Schnäppchen Ihres Lebens im Internet zu machen. Darauf hofft der Täter. Natürlich erfolgt die angebliche Warenlieferung nur unter der Bedingung der Vorauszahlung. Die Ware werden Sie nie erhalten und die geleistete Zahlung ist verloren.

Phishing Mails

Phishing ist ein Kunstwort das aus den zwei englischen Begriffen Password und Fishing geformt wurde. Es geht dem Täter darum, Passwörter und Zugangsdaten von seinen Opfern abzufischen. Beliebtestes Werkzeug ist dabei die E-Mail. Gut getarnt soll der Empfänger dazu bewogen werden, auf einen Link oder eine Anlage der Nachricht zu klicken oder direkte Eingaben zu tätigen. Wer klickt, installiert sich jedoch eine Schadsoftware, die es ermöglicht sensible Daten zu erhalten.

Stand: Februar 2019