Themen
Sven Patzer HMUKLV
Computervirus – wenn der Computer krank wird
Der Computer stürzt immer wieder ab, das Starten von Programmen dauert ewig und der Internet-Explorer funktioniert nicht richtig. Wenn Ihr Computer diese Symptome aufweist, hat er sich vermutlich einen Virus eingefangen. Wie Sie als Verbraucher Ihren wichtigen Alltagsbegleiter wieder in Form bringen, verrät ein IT-Experte.
Handy und Kaffeetasse
Spionage-Apps: Die Detektive der Neuzeit
Ist mein Partner treu? Ist mein Kind sicher auf dem Schulweg? Leistet mein Angestellter effiziente Arbeit im Außendienst oder lässt er es sich unterwegs im Café gut gehen? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, braucht es heute keinen Detektiv mehr. Spionage-Apps sind das Medium der Moderne, um Untreue auf die Schliche zu kommen, Gefahren zu sehen oder Missstände aufzudecken. Kennen Sie diese digitale Spionagemethode?
Smartphone und Hände
Smartphones, Tablets und Soziale Netzwerke – wie Sie Fallstricke umgehen
Überall lauern Gefahren: Versteckte Kosten, Datenklau und Viren auf dem Endgerät. Ein neues Veranstaltungsangebot will Jugendliche, Eltern und Familien über Risiken aufklären. „Smartphones, Tablets und Soziale Netzwerke“, heißt das Vortragsangebot, das von der hessischen Verbraucherzentrale in Schulen und sonstigen Einrichtungen, aber natürlich auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale durchgeführt wird.
Niklas Trottner
Erpresser-Virus auf dem Smartphone
"Ihr Mobilgerät ist vorläufig aus den Gründen der Sicherheit gesperrt. Alle Tätigkeiten, die auf dem Mobilgerät durchgeführt werden, werden fixiert. Alle Ihre Daten sind verschlüsselt. Die Größe der Feinen beträgt 100 Euro. Sie können mit Hilfe Pay Safe Card zahlen. Geben Sie Ihren Code €100 Pay Safe Card an und klicken Ok.“ Wieso Sie bei dieser Nachricht auf Ihrem Handy auf keinen Fall bezahlen sollten, erklärt Ihnen ein Experte des Hessischen Landeskriminalamtes (LKA).
Hand hält ein Smartphone
Smartphone sichern wie PC
Ein Smartphone ist nicht nur ein Telefon, sondern multitasking wie ein Mini-PC. Jedoch wissen viele Nutzer nicht, dass sie ihr Smartphone wie ihren Rechner zuhause sichern sollten, zum Beispiel vor Schadsoftware. Die polizeiliche Kriminalprävention gibt Tipps wie jeder sein Smartphone einfach schützen kann.
Herausgestreckte blaue Zunge mit aufgemalter Weltkugel
Google – verbesserte Sicherheitseinstellungen, mehr Privatsphäre
Bei Erledigungen und Aktivitäten im Internet begleitet den Nutzer täglich eine unterschwellige Sorge um die eigenen Daten. Internetdienste wie Google und die sozialen Netzwerke erleichtern zweifellos den Alltag, darauf zu verzichten fällt daher schwer. Aber es gibt neue Möglichkeiten, um ein möglichst hohes Maß an Sicherheit und Privatsphäre zu erreichen.
Smartphone, darüber farbige Notizwolken
Vorsicht vor Abofallen in WhatsApp-Nachrichten
Abofalle via WhatsApp-Nachrichten. Ein Klick, und schon steckt man in der Kostenfalle. Betrüger haben es jetzt auch auf WhatsApp abgesehen. Per WhatsApp versandte Nachrichten schieben unvorsichtigen Nutzern teure Abos unter, warnt die Verbraucherzentrale Sachsen.
Netzwerk schwebt über der Hand eines Mannes
Facebook-Nutzer aufgepasst – Soziales Netzwerk ändert seine Datenschutzregeln
Für Facebook-Nutzer brechen neue Zeiten an: Wer sich seit dem 30. Januar 2015 bei dem Sozialen Netzwerk einloggt, stimmt automatisch den neuen Datenrichtlinien zu, die es in sich haben. Widerspruch zwecklos. Womit Verbraucher rechnen müssen, lesen Sie hier im VerbraucherFenster.
Junge Frau sitzt in Felsen und fotografiert das Meer
Apps für den Urlaub – eine Einladung für Einbrecher
Was gibt es Schöneres, als ein paar Tage zu verreisen, um vom Alltag abzuschalten. Bei der Rückkehr erleben manche Urlauber aber eine böse Überraschung, da in ihre Wohnung eingebrochen wurde. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass sie durch die Nutzung von Urlaubs-Apps ihre Abwesenheit potentiellen Dieben mitgeteilt haben. Wie ist das möglich?
Schatten von zwei Menschen
Identitäten-Diebstahl bei Facebook & Co: Wenn das „Ich“ gestohlen wird
Die vielen Mails und Whats-App-Botschaften ließen sie stutzig werden. Ob sie sich ein zweites Profil bei Facebook zugelegt habe, wollten Freunde wissen Was war passiert? Ein Fremder hatte der Verbraucher-Fenster-Leserin ihr „Ich“ gestohlen und sich bei Facebook als sie ausgegeben – sogenannter Identitäten-Diebstahl.
Jemand hält ein iPhone in der Hand
Sicherheitstipps für Handy und Co. im Urlaub
Smartphones und Tablets unverzichtbare Begleiter im Gepäck. Eine schnelle SMS vom Ankunftsort, Fotos von entspannten Tagen in Facebook, Ausflugsziele vorher im Internet ansehen, ein gutes Restaurant buchen oder sogar schnell einen Arzt suchen – es gibt viele Möglichkeiten für den Einsatz der mobilen Geräte. Damit es aber nicht zu bösen Überraschungen kommt, geben Experten vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik wichtige Tipps mit auf den Weg.
Junge Frau sitzt am PC
„Datenklau“ (Teil VI): Wichtige Verhaltensregeln für eine sichere Nutzung des Internets
Mailen, chatten, online Filme sehen – das Internet ist nicht mehr wegzudenken. Für den Verbraucher ebenso wenig wie für den Unternehmer. Auch im Arbeitsleben ist das Internet ein wichtiger Bestandteil geworden. Alle Gesellschaftsschichten bedienen sich des Internets. Neben vielen Vorteilen, birgt es aber auch ungeahnte Risiken. Wie der Verbraucher das Internet sicher nutzen kann, erfahren Sie im letzten Teil der Serie „Datenklau".

Seiten

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.