Pellets – eine Alternative für Grillkohle?

Die meisten Deutschen grillen mit Holzkohle oder Gas. Doch welcher Grillfan hat sich auch schon mal Gedanken über den ökologischen Fußabdruck des Grillvergnügens gemacht? Ist die neue Erfindung mit Holzpellets eine gute Alternative für die üblichen Methoden?

smoker-4257373_1920.jpg

Pellet-Grill mit Grillgut

Wie ökologisch ist die Grillkohle?

Rund 250.000 Tonnen Grillkohle und Briketts benötigen die Deutschen pro Jahr für das Grillen. Oftmals stammen die Produkte aus tropischen oder subtropischen Gebieten, in denen nicht nachhaltig gewirtschaftet wird. Um Grillkohle aus Raubbau zu meiden, können Verbraucher darauf achten, dass die Produkte die gängigen Umwelt-Zertifikate besitzen. FSC, Naturland und PEFC bescheinigen, dass die Kohle aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammt und daher ohne Bedenken genutzt werden kann. Zertifizierte Hersteller müssen sich oftmals Kontrollen unterziehen. Der Preis der Holzkohle ist dadurch etwas teurer als die gepanschte Billigware.

Was lässt sich auf einem Pelletgrill zubereiten?

Aktuell ist der Pelletgrill noch ein Nischenprodukt, doch die Beliebtheit steigt stetig an. Das Grillen mit den kleinen Holzpresslingen ist umweltfreundlich und es lässt sich ein breites Temperaturspektrum abdecken. So können Fleisch, Fisch und Gemüse schonend gegart und geräuchert werden. Aber auch hohe Temperaturen bis zu 300° Celsius sind möglich. Mit Räucherpellets können auch spezielle Raucharomen erzeugt werden:  Wie wär’s mit Whiskey Oak, Hickory oder Rosmarin? Dabei können unterschiedliche Holzarten der Smokerpellets zu unterschiedlichen Geschmäckern führen.

Wie funktioniert ein Pelletgrill?

Ein Pelletgrill benötigt immer eine Stromzufuhr. Von einem Vorratstank werden die Pellets über eine Art Förderband in die Brennkammer transportiert, wo sie dann ohne Rückstände verbrennen. Die Temperatur des Grills kann bequem über einen Regler eingestellt werden. Je höher die gewünschte Temperatur, desto mehr Pellets werden in die Brennkammer befördert. Die entstandene Hitze gelangt dann in den Garraum, ähnlich wie bei einem Smoker.

Welche Pellets sind zum Grillen geeignet?

Für das Grillvergnügen sollten möglichst keine Holzpellets verwendet werden, die für eine Pelletheizung bestimmt sind. Für diese werden Holzabfälle jeglicher Art verwendet, somit sind sie für das Erhitzen von Lebensmitteln ungeeignet. Grillpellets bestehen dagegen aus sortenreinen und unbehandelten Holzresten. Im Handel sind Pellets aus unterschiedlichen Holzarten verfügbar. Damit lässt sich der Geschmack des Grillguts verfeinern. (schl)

Stand: Juli 2020