Themen

Verbraucherrecht

Collage aus vielen kleinen Fotos
Texte, Bilder und Videos auf facebook, ebay & Co.
Digitale Inhalte in das Internet einzustellen, wird immer einfacher. Film- und Musiktitel, Computerspiele und sonstige Software sind leicht zugänglich. So finden sich auf facebook-Profilseiten neben Comics, Bildern von Produkten oder (prominenten) Personen auch YouTube-Videos. Doch oft sind diese Dateien urheberrechtlich geschützt.
Widerrufsrecht
Widerrufsrecht: Ja oder Nein?
Bestellt ein Verbraucher im Internet eine Ware, kann er den Vertrag widerrufen. Doch keine Regel ohne Ausnahme: Es gibt einige Regelungen im Gesetz, die es den Händlern ermöglichen, das Widerrufsrecht auszuschließen. Häufig kommt es zum Streit darüber, ob ein Widerrufsrecht besteht oder nicht.
Smartphone mit Online-Shop
Mehr Transparenz beim Online-Shopping
Die EU-Kommission hat eine Aktualisierung der Verbraucherschutzvorschriften verabschiedet. Ranking-Portale sind zukünftig dazu verpflichtet ihre Kriterien von Rankings offenzulegen. Zusätzlich müssen Online-Shop-Betreiber die Kunden darüber informieren, wenn sie personalisierte Preise anbieten.
Frau beim Einkauf
Reklamation und Gewährleistung – Was ist zu beachten?
Nicht selten wird die Freude über einen neuen Blu-Ray-Spieler oder Geräte für den Haushalt getrübt, weil sich nach dem Kauf Mängel herausstellen. Wie lange können Mängel geltend gemacht werden? Wer muss den Mangel beweisen und wer die Kosten tragen?
Frau Anorak
Gewährleistung oder Garantie – was lohnt sich mehr?
Der Blue-Ray-Spieler ist sieben Monate nach dem Kauf defekt. Die Garantie des Herstellers beinhaltet, dass das Gerät bei sachgemäßen Gebrauch mindestens drei Jahre hält und in dieser Zeit vom Hersteller kostenlos repariert wird. Sollte der Käufer sich jetzt an den Händler oder an den Hersteller wenden? Und was hat es eigentlich mit den sogenannten „Garantieverlängerungen“ auf sich?
Rechnung
Abofallen in den hessischen Einkaufsstraßen
Die Verbraucherzentrale Hessen warnt vor Zeitungswerbern, die in hessischen Städten besonders junge Erwachsene und Studenten ansprechen. Der Trick: Ein vermeintlich kostenloser Bezug einer Zeitschrift wird z.B. für die Teilnahme an einem Hartz-IV-Projekt für Jugendliche versprochen. Verbraucherzentrale: Solche "Verträge" können grundsätzlich innerhalb von zwei Wochen widerrufen werden.
Schild Wahrheit und Lüge
Kauf, Gewährleistung und Rechnungen
Kann ich jeden Vertrag innerhalb von 14 Tagen rückgängig machen? Darf der Händler mich im Falle einer Reklamation zum Hersteller schicken? Ist reduzierte Ware vom Umtausch ausgeschlossen? Über diese und andere Rechtsirrtümer informiert hier die Verbraucherzentrale Hessen.
Händereichen zum Vertragsabschluss
Tipps rund um das Kleingedruckte
Egal ob beim Kauf im Internet oder im Geschäft um die Ecke, bei der Buchung einer Reise oder beim Gebrauchtwagenkauf: Überall kommen Verträge zustande, für die es feste Regeln gibt, an die sich die Vertragsparteien halten müssen. Zusätzlich zu den individuellen Absprachen kann der Unternehmer im Kleingedruckten weitere Regelungen festlegen. Gerade bei den so genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt es immer wieder zum Streit.
Mann verlegt Laminat
Handwerker und Kundendienste: So lässt sich Ärger vermeiden
Verstopftes Rohr, defekte Waschmaschine oder ein Auto, das nicht mehr fährt: In solchen Fällen ist schnelle Hilfe vom Fachmann gefragt. Doch nicht bei jeder Reparatur läuft alles zur Zufriedenheit der Kunden. Und auch bei Arbeiten durch Maler, Elektriker und Co. kann es Probleme geben: Was ist zu tun, wenn Termine nicht eingehalten werden, die Kosten überschritten oder die Arbeiten mangelhaft ausgeführt wurden? Einige Regeln helfen, die die richtige Wahl zu treffen und Ärger zu vermeiden.
Arzt berät Patientin
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht & Co.
Die Verbindlichkeit der Patientenverfügung ist zwar gesetzlich geregelt. Dennoch kann sie unter bestimmten Umständen in Frage gestellt werden. Es empfiehlt sich daher, bestimmte formale und inhaltliche Kriterien zu beachten. Darüber hinaus ist es ratsam, die Patientenverfügung mit einer Vorsorgevollmacht und eventuell mit einer Betreuungsverfügung zu kombinieren.
Altenpflegerin hilft alter Frau
Ambulante Pflegedienste – Augen auf beim Vertragsabschluss!
Viele Menschen möchten im Alter in ihrer gewohnten Umgebung leben, auch wenn sie hilfe- oder pflegebedürftig werden. Nicht immer können dann Angehörige oder Nachbarn die damit verbundenen Aufgaben übernehmen. Für diese Fälle bieten ambulante Pflegedienste ihre Leistungen an. Doch Vorsicht: Die Verträge sind nicht immer transparent, und der Abrechnungsbetrug ist offenbar weit verbreitet.
Paar sitzt zusammen unter einem Regenschirm auf einer Parkbank
Der Partnerschaftsvertrag: Regeln ohne Trauschein
Eine Garantie für die ewige Liebe gibt es leider nicht! Deswegen ist es nicht verkehrt, Regeln für das Zusammenleben während der Partnerschaft oder aber für den Trennungsfall festzulegen. Hierfür ist nicht zwangsläufig ein Eheversprechen notwendig, denn für nichteheliche Lebensgemeinschaften macht dies ein Partnerschaftsvertrag möglich. Doch was bringt so ein Vertrag und wann macht er wirklich Sinn?

Seiten