Hessen Logo Verbraucherfenster - Verbraucherportal der Hessischen Landesregierung hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Metzger Fleischtheke
28.04.2015
Neue Kennzeichnungspflicht für verpacktes Fleisch
Ab April 2015 muss der Handel die Herkunft von Fleisch auf dem Etikett angeben. Dies gilt für verpacktes Fleisch, das frisch, gekühlt oder gefroren angeboten wird. Damit wird für die Verbraucher klarer ersichtlich, woher das Fleisch stammt, in welchem Land das Tier aufgezogen und geschlachtet wurde. Zufrieden sind die Verbraucherschützer mit der neuen Verordnung aber trotzdem nicht. (Bild: shock - Fotolia.com)
Frau mit Lebensmittel
03.12.2014
Lebensmitteleinkauf: Mehr Klarheit durch bessere Kennzeichnung?
Kann ich trotz Milchallergie Marmorkuchen aus der Bäckerei essen? Wie viel Salz steckt in der Fertigpizza? Woher stammt die Tiefkühlgans für Weihnachten? Ab 13. Dezember 2014 soll der Verbraucher besser informiert werden, denn dann gelten europaweit neue Regeln zur Kennzeichnung, Aufmachung und Werbung von Lebensmitteln. Diese betreffen auch den Kauf von lose abgegebenen Waren in Bäckereien, Metzgereien und Eisdielen sowie den Kauf von Lebensmitteln im Internet. (Bild: Franz Pfluegl - Fotolia.com)
Naehrwerte auf Packung
21.01.2013
Health-Claims-Verordnung: Welche gesundheitsbezogenen Angaben sind für Lebensmittel in der EU erlaubt?
"Gut für Herz und Kreislauf", "stärkt die Abwehrkräfte" oder "fördert die Gesundheit ihrer Kinder" – diese Angaben dürfen nur dann auf Lebensmitteln stehen, wenn sie wissenschaftlich erwiesen sind. (Bild: Alterfalter - Fotolia.com)
Gentechnik Tomate
20.08.2012
Fragen und Antworten zu Lebens- und Futtermitteln aus gentechnisch veränderten Organismen (GVO)
Fragen, die uns als Verbraucherinnen und Verbraucher interessieren: Ist die Sicherheit des Verbrauchers gewährleistet? Wer ist in Deutschland für die Sicherheitsbewertung zuständig? Müssen Lebensmittel aus gentechnisch veränderten Organismen gekennzeichnet werden? Wie und durch wen werden Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit kontrolliert? Das Budesinstitut für Risikobewertung gibt detaillierte Antworten. (Bild: Andre Bonn - Fotolia.com)