Kürbis: schälen und schneiden ganz einfach

Kürbiszeit: Die bunten Früchte lassen sich von herzhaft bis süß zu Suppe, Risotto, Kuchen und Marmelade verarbeiten. Wenn nur das Schälen und Schneiden der festen Frucht nicht so mühsam wäre. Doch es gibt Tricks, die das Schälen erleichtern. Und mancher Kürbis kann sogar mit Schale gegessen werden.

Kürbis bunt angeordnet_pixabay.com_.jpg

Kürbisse bunt angeordnet

Das Angebot an Kürbissen ist riesig. Sie variieren nicht nur im Geschmack, sondern auch in der Form und Schalenfarbe. So hat der Spaghettikürbis eine längliche Form mit einer gelben Schale, die Schale des Muskatkürbisses ist gerippt und der Butternut sieht wie eine überdimensionale Erdnuss aus.

Kürbisse haben meist eine dicke Schale

Im Vergleich zu Gurken, Möhren oder Kartoffeln ist die Schale der meisten Kürbisse relativ dick. Demzufolge lassen sie sich auch nicht so leicht schälen. Man braucht also schon etwas Kraft, um die Schale abzuschneiden. Mit dem Beherzigen von ein paar Tipps geht das Schälen aber leichter. Dabei kommt es nicht nur auf die richtige Technik an, sondern auch auf ein scharfes Messer. Auch eine besondere Zubereitungsart kann hilfreich sein. So kann beim Spaghettikürbis die Schale als nicht essbare Schüssel dienen.

Welche Kürbisschalen sind essbar?

Eigentlich kann man bei vielen Kürbissen die Schale mitessen. Doch da die Schale sehr hart ist, braucht sie beim Garen viel mehr Zeit zum Weichwerden als das Fruchtfleisch. Deshalb wird sie bei Kürbissorten wie Muskatkürbis, Butternut oder Gelbe Zentner vor der Zubereitung entfernt.

Bei Kürbissorten mit einer dünneren Schale kann auf das aufwändige Schälen verzichtet werden. Hierfür bekannt ist die Kürbissorte Hokkaido. Diese Kürbisfrucht hat eine runde Form mit einer gerillten, leuchtend korallenroten Schale. Seine Größe ist ideal für die Zubereitung eines Gerichtes für vier Personen, so dass keine Reste bleiben. Wegen der essbaren Schale ist der Hokkaido sehr beliebt.

Hokkaido angeschnitten

Ein weiterer, nicht so bekannter Kürbis, der auch nicht geschält werden muss, ist der Patisson. Dieser Kürbis hat einen Durchmesser von 10-25 cm und eine UFO-ähnliche Form. Die Schale ist gelb, weiß, grün oder auch zweifarbig. Aufgrund seiner Größe eignet er sich gut zum Füllen und zum Garen im Ofen.

Patisson-Kürbis

Kürbis roh schälen – im Ganzen oder in Stücken

Damit das Schälen des Kürbisses leicht durchführbar ist, braucht man eine stabile Unterlage (zum Beispiel ein Holzbrett) und ein scharfes Messer in der passenden Größe. Auch ein Elektromesser eignet sich zum Abschneiden der Schale.

Kürbis im Ganzen schälen
Wer den rohen Kürbis im ganzen Stück schälen möchte, schneidet am besten zunächst oben und unten ein gerades Stück ab. Dadurch hat der Kürbis eine gute Auflagefläche und rollt nicht weg. Nun kann mit einem scharfen Messer von oben nach unten scheibchenweise die Schale weggeschnitten werden.

Kürbis in Stücken schälen
Einfacher geht das Schälen, wenn der Kürbis in Stücke zerkleinert ist. Hierzu wird der Kürbis mit einem scharfen Messer halbiert. Aus den beiden Hälften lassen sich mit einem Löffel leicht Kerne und Fasern ausschaben. Nun kann man die Hälften in kleinere Stücke schneiden und diese anschließend mit dem Messer schälen.

Beim Butternutkürbis empfiehlt es sich, diesen vor dem Schälen einmal quer beim Übergang von der unteren bauchigen Hälfte in die gerade obere Hälfte durchzuschneiden. So lassen sich beim oberen geraden Teil mit dem Messer von oben nach unten leicht lange Schalenteile abschneiden.

Bu

Beim Muskatkürbis ist es am besten, zunächst eine Spalte herauszuschneiden und dann mit einem Messer oder Sparschäler die Schale dünn vom Fruchtfleisch zu trennen.<

Muskatkürbis

Schale nach dem Erhitzen entfernen

Ein roher Kürbis hat eine relativ harte Schale, die durch das Garen weicher wird und sich leichter schneiden lässt. Wem also das Schälen des rohen Kürbisses zu anstrengend ist, kann den Kürbis zuvor erhitzen. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn gegartes Kürbisfleisch für das Gericht benötigt wird.

  • Garen im Backofen
    Hierbei wird der Kürbis in zwei Hälften geteilt und die Fasern und Kerne entnommen. Danach werden die ausgehöhlten Kürbishälften im Backofen bei 180 Grad Celsius für einige Minuten gegart. Wenn die Ränder des Kürbisfleisches dunkler werden, holt man die Kürbisteile wieder aus dem Backofen. Nach dem Abkühlen kann man bei den Kürbisstücken ganz leicht die Schale vom Fruchtfleisch abziehen.

    Natürlich kann man die Kürbishälften auch so lange im Backofen lassen, bis das Fruchtfleisch fertiggegart ist. Die Gardauer hängt von der Kürbisgröße ab. Bei einer Butternuthälfte dauert es bei 200 Grad Celsius etwa 50-60 Minuten, bis das Fruchtfleisch weich ist. Danach lässt sich die Schale leicht entfernen bzw. das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen.
     
  • Garen in der Mikrowelle
    Der Spaghettikürbis kann als Ganzes in der Mikrowelle gegart werden. Wichtig ist dabei, vorher die Schale einzustechen. Nach dem Garen wird der Kürbis geteilt, um die spaghettiförmigen Fruchtfleischfäden herauszuziehen.

Wenn die Kürbisschale zur Schüssel wird

Die Schale des Spaghettikürbisses eignet sich nicht zum Verzehr. Dennoch muss sie nicht entfernt werden, da die Kürbisschale nach dem Garen der Frucht als Schüssel dienen kann. Dies funktioniert ganz einfach:

Den Spaghettikürbis in der Mitte einmal quer durchschneiden und mit der Schnittfläche nach oben in die Mikrowelle stellen. Dabei die Schnittfläche mit Backpapier abdecken, um ein Austrocknen zu vermeiden. Die Kürbishälften werden jeweils für zehn Minuten bei 900 Watt in der Mikrowelle gegart.

Danach kann mit einer Gabel das Fruchtfleisch ganz leicht von der Schale gelöst werden, wobei es in spaghettiähnliche Fasern zerfällt. Diese Spaghettifasern lässt man in der halben Kürbisfrucht. Je nach Geschmack kann man Butter, Salz und Pfeffer dazugeben und das Ganze mit Tomatenwürfeln, Basilikum und Käse verfeinern. Auch eine Tomaten- oder Hackfleischsoße kann unter das Fruchtfleisch gemischt und mit Käse überbacken werden.

Mit dieser Zubereitungsmethode spart man nicht nur das mühselige Schälen des Kürbisses, sondern auch noch den Abwasch von Tellern. Zudem ist es ein ungewöhnlicher und erfreulicher Anblick.

Spaghettikürbis

Kürbiskerne rösten

Häufig werden die Kürbiskerne weggeworfen. Dies muss nicht sein, lässt sich daraus doch ein gesunder Knabbersnack herstellen. Wenn die Kerne durch Waschen von anhängenden Fasern befreit sind, können sie mit oder ohne Schale frisch gegessen, getrocknet oder geröstet werden. (fra)

Stand: Oktober 2019