Themen

Verbrauchertipps

Weihnachtsplätzchen
Plätzchen backen mit Spaß und ohne Risiko
Mit dem Plätzchen backen kann man sich schön auf die Weihnachtszeit einstimmen. Damit Erwachsene und besonders Kinder ihren Spaß bis zum Schluss haben, ist ein sicherer Umgang mit rohen Eiern und heißen Backöfen wichtig. Sonst sind nicht nur die Plätzchen verbrannt, sondern auch die Finger.
Mülltonne mit Lebensmittelresten
Aktiv werden gegen Lebensmittelverschwendung
Bis 2030 soll die Menge an Lebensmittelabfällen um die Hälfte reduziert werden. Welche Möglichkeiten gibt es, dieses Vorhaben umzusetzen? Was machen Produzenten, Handel und Verbraucher bereits gegen die Lebensmittelverschwendung? Die Internet-Plattform www.lebensmittelwertschaetzen.de, welche durch Zusammenarbeit des Bundes und der Bundesländer entstanden ist, bietet hierzu umfangreich Antworten.
Frau vor offenem Kühlschrank unsicher
Sind das Brot und die Milch noch gut?
Jährlich werfen wir Lebensmittel im Wert von rund 235 Euro weg – das ist etwa jedes achte Nahrungsmittel, das wir zuvor gekauft haben. Woran erkennt man, ob Lebensmittel noch genießbar sind? Was sagt das Mindesthaltbarkeitsdatum über den Zustand des Produktes aus und kann es uns die Entscheidung „Mülltonne: ja, nein“ tatsächlich abnehmen?
gestapelte Wollpullover
Winterkleidung richtig einlagern
Im April macht das Wetter was es will. Deshalb braucht man mal noch einen Wollpulli, mal bereits ein T-Shirt. Doch alle freuen sich, wenn die Winterkleidung weggeräumt werden kann. Doch falsch aufbewahrte Winterkleidung kann zu einer ärgerlichen Überraschung im Herbst führen, Was ist deshalb bei der Einlagerung zu beachten?
Hefezopf mit Zuckerstreuseln
Zöpfe, Nester und Hasen aus Hefeteig
Ostern ohne Hefezopf ist wie Weihnachten ohne Plätzchen. Ob Zöpfe, Nester oder Hasen – der Hefeteig lässt sich nach Lust und Anlass formen. Die Zubereitung von Hefeteig braucht vor allem eines: Wärme und Zeit. Wenn dann noch ein paar Tipps bei der Zubereitung beachtet werden, wird das Osterfrühstück mit frischem Hefegebäck so richtig lecker.
bunte Ostereier
Ostereier färben: kreativ und kinderleicht
Osterzeit ist Eierzeit. Gefärbte Eier dürfen am gedeckten Ostertisch nicht fehlen. Doch wie bekomme ich ein leuchtend buntes Ei hin? Welche Farben eignen sich am besten? Wie bekomme ich Muster aufs Ei und wie lange sind gekochte Eier eigentlich haltbar? Das VerbraucherFenster hat die Antworten.
Babykleidung auf Wäscheleine
Leihst du schon oder kaufst du noch?
Ob Abendgarderobe, Alltagsoutfits oder Kinderklamotten – das Leihen von Kleidung wird immer beliebter. Viele Online-Plattformen bieten mittlerweile Mietkleidung an. Wie funktioniert das eigentlich? Ist das Leihen von Hose, T-Shirt, Strampler und Mantel tatsächlich günstiger und umweltfreundlicher als der Neukauf?
Eier zum Backen in der Küche
Kochen und Backen – und das ganz ohne Ei!
Ob in Desserts oder Kuchen, in Mayonnaise oder als Soßenbinder – nicht nur aufgrund der bindenden und schäumenden Eigenschaften ist das Ei kaum aus der Küche wegzudenken. Das Frühstücksei am Sonntagmorgen gehört genauso wie das Eiersuchen zu Ostern zu einer langen Tradition, welche uns seit Kindheitstagen begleitet. Im Jahr 2016 lag der Pro-Kopf-Verbrauch an Eiern bei 235 Stück. Aber geht es eigentlich auch ohne das liebe Ei?
Holzschneidebrett
Hygiene von Schneidebrettern – Besser Holz oder Plastik?
In der Küche zur Vorbereitung von Gemüse, Obst oder Fleisch unverzichtbar: Das Schneidebrett. Aber wie aufwändig ist eigentlich die Pflege und Reinigung dieser Bretter? Und welches Material eignet sich am besten für eine keimfreie Zubereitung von Speisen– Holz oder Kunststoff?
Küchenschwamm am Spülbecken
Bakterienschleuder Küchenschwamm: Zeit zum Auswechseln!
Man findet sie an fast jedem Spülbecken, ob in der Kaffeeküche im Büro oder in den eigenen vier Wänden: Die Rede ist von Spülschwämmen, bei denen niemand mehr weiß, wie lange sie tatsächlich schon in Gebrauch sind. Eine aktuelle Untersuchung zeigt nun, wie keimbelastet Spül- und Küchenschwämme sein können. Zeit, ein Auge aufs Spülbecken zu werfen!
Poster Plätzchen backen
Roher Plätzchenteig und Bauchweh
In der Adventszeit wird in vielen Familien wieder fleißig gebacken. Am beliebtesten bei den kleinen Helfern ist das Ausstechen der Plätzchen – und dabei wird natürlich auch gerne roher Teig genascht. Aber roher Plätzchenteig ist ungesund.

Hessen-Suche