Verbraucherbeschwerden einreichen

Sie haben Mängel in einem Restaurant festgestellt, oder eine irreführende Kennzeichnung bei einem Lebensmittelprodukt bemerkt? Melden Sie uns ihre Beobachtungen direkt über den Beschwerde-Button und stärken Sie damit die Lebensmittelsicherheit in Hessen.

Beschwerde-©-VRD---Fotolia.jpg

Beschwerde

Wenn Sie den berechtigten Verdacht haben, dass in einem Betrieb in Hessen, der mit Lebensmitteln umgeht, nicht sachgerecht vorgegangen wird, oder Sie sich durch die Kennzeichnung eines Lebensmittels getäuscht fühlen, können Sie den Beschwerde-Button zur Meldung Ihrer Beobachtungen nutzen.

Welche Angaben sind notwendig?

Wenn Sie persönliche Nachteile für sich befürchten, können Sie Ihre Informationen anonym geben. Ihr Hinweis muss jedoch vor Ort überprüfbar oder in anderer Form zu beweisen sein. Persönliche Daten sind daher keine Pflichtangaben. Bitte versuchen Sie aber Ihre Angaben so detailliert wie möglich zu machen. Folgende mutmaßliche Verstöße im Umgang mit Lebensmitteln können gemeldet werden:

  • Mängel in der Betriebshygiene
  • Verwendung verdorbener Lebensmittel, Umetikettierungen oder Veränderungen der Kennzeichnung
  • irreführende Kennzeichnung von Lebensmittel (z.B. von Lebensmittel-Imitaten)

Jetzt auch Bilder hochladen

Über das Formular besteht jetzt auch die Möglichkeit ein Bild mitzuschicken. So können beispielsweise Etiketten von Lebensmitteln übermittelt werden.

Was passiert mit den Beschwerden?

Ihre Hinweise werden umgehend bearbeitet und an die zuständige Lebensmittelüberwachungsbehörde weitergeleitet. Sollten sich die Beschwerden als korrekt erweisen, so werden die verantwortlichen Unternehmen abgemahnt. Bei wiederholten oder schweren Verstößen werden Bußgelder verhängt. Beträgt das Bußgeld in einem solchen Fall mindestens 350 Euro, werden die Unternehmen, laut § 40 Abs. 1a des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) in der Hygienemängel-Plattform veröffentlicht. Im schlimmsten Fall kann auch eine Weiterleitung an die Staatsanwaltschaft erfolgen. (schl)

Stand: Februar 2020