Themen

Lebensmittelsicherheit

Frau räumt Tiefkühlgemüse in Gefrierfach
Tiefkühlkost: Schmackhaft und gesund?
Ob Fisch, Torten oder Leipziger Allerlei – die Kühltheke im Supermarkt weist ein großes Angebot an tiefgefrorenen Lebensmitteln auf. Auch zu Hause wird die Gefriertruhe gerne zur Verlängerung der Haltbarkeit der eigenen Ernte genutzt. Wie friert man Lebensmittel richtig ein? Worauf sollte man beim Einkauf von Tiefkühlkost achten und wie gesund ist eingefrorenes Obst und Gemüse tatsächlich?
aufgeschnittene Jackfrucht
Jackfrucht – Das „Gemüsefleisch“ aus Südostasien
Jackfrüchte sind hierzulande noch nicht sehr bekannt. Allerdings sind sie in verarbeiteter Form in einigen veganen und vegetarischen Fleischersatzprodukten enthalten. Ganz unkritisch ist der Import der Jackfrucht allerdings nicht, wie Untersuchungen des Hessischen Landeslabors gezeigt haben.
Eis mit Schlagsahne
Jedes fünfte Speiseeis und jede zweite Sahneprobe beanstandet
Hessens Eisdielen oder Eisverkaufsstellen wie Cafés werden regelmäßig von den kommunalen Ämtern oder Fachdiensten für Lebensmittelüberwachung kontrolliert. Dabei werden Eis- und Sahneproben aus dem Sortiment entnommen und ins Hessische Landeslabor, das auch Betreiber des VerbraucherFensters ist, zur Untersuchung geschickt. Fast 20 Prozent der Speiseeis- und über 50 Prozent der Schlagsahneproben wurden wegen Hygienemängel beanstandet. Krankmachende Keime wurden nicht entdeckt.
Korb mit Pfifferlingen
Pfifferlinge – unbedenklicher Genuss oder Schadstoffbomben?
Pfifferlinge haben von Juli bis Ende Oktober Saison. In der Regel werden in Supermärkten Pfifferlinge aus Osteuropa angeboten. Wie stark sind diese Pilze nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl heute noch radioaktiv belastet? Auch die mögliche Belastung mit Schwermetallen wirft Fragen auf.
Möhrengrün abgeschnitten
Kerne, Stiel, Blatt und Wurzel: Kann man Obst und Gemüse komplett verzehren?
Haben Sie schon mal Mangoldstiele, Radieschenblätter oder Schalen von Bio-Kiwis gegessen? Manche Schalen, Blätter oder Stiele von Obst und Gemüse machen auf dem Teller noch eine gute Figur und sind viel zu schade für die Biotonne. Welche Obst- und Gemüsesorten lassen sich vollständig verzehren und wo ist besser Vorsicht geboten?
Wasser
Keimschleuder Wasserspender?
Sie stehen in Arztpraxen ebenso wie in vielen öffentlichen Gebäuden: Trinkwasserspender. Viele meiden sie aus Angst, das Wasser könnte mit Krankheitserregern belastet sein. Doch ist das Wasser wirklich so keimhaltig wie oft befürchtet? Worauf sollten Betreiber und Nutzer der Anlagen achten?
Obst schälen
Schäl es, koch es, oder vergiss es – Lebensmittelinfektionen vorbeugen
Um „Montezumas Rache“ – der gefürchteten Reisediarrhöe – und schlimmeren Krankheiten vorzubeugen, sollten Auslandstouristen einige Hygieneregeln beachten. Insbesondere bei der Nahrungsmittelzubereitung und beim Verzehr von Obst und Gemüse sollten Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, damit der Urlaub nicht buchstäblich in die Hose geht.
Salat vom Lieferdienst
Salate vom Lieferservice – frisch und hygienisch einwandfrei?
Lieferdienste für Essen sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Neben Pizza und Pasta stehen auch Salate auf den Speisekarten der Anbieter. Doch wie steht es um Frische und Hygiene der Salate? Das Hessische Landeslabor hat die Produkte untersucht.
Hanfblatt
Trendlebensmittel Hanf – vielseitig einsetzbar aber mit Bedacht zu genießen
Ob Hanfsamen, Hanflimonade, Hanfburger oder Hanfblättertee – hanfhaltige Lebensmittel sind derzeit in aller Munde. Wie gesund sind diese Spezialitäten? Enthalten die Lebensmittel den berauschenden Wirkstoff THC?
Salatbuffet
Salate aus Salatbars – saubere Sache oder keimbelastet?
Lust auf Frisches - aber keine Zeit zum Zubereiten? Immer mehr Verbraucher greifen zu fertig geschnittenem Gemüse und Salaten beziehungsweise frischen Feinkostsalaten aus den Selbstbedienungstheken im Supermarkt. Auch für die Mittagspause oder als leichtes Mittagessen in Kantinen werden die frischen Salate aus der Theke immer beliebter. Doch sind die Produkte hygienisch einwandfrei?
Roher Fisch
Rohe Speisen mit Vorsicht genießen
Wer in südliche Länder verreist, kennt die Warnung: „Peel it, boil it or forget it“. Damit ist gemeint, dass rohe Speisen oder ungeschältes Obst und Gemüse ein Erkrankungsrisiko darstellen. Doch zuhause gehen viele Menschen recht sorglos mit dem Thema um. Worauf sollten Verbraucher bei Zubereitung und Verzehr roher Speisen achten? Welche Risiken bestehen?
Schaben auf Brötchen
Vorratsschädlinge – Lebensmittelmotten und Co.
Ihr Mehl ist auf einmal nicht mehr weiß, sondern hat schwarze Punkte? Dann könnten sich hier Vorratsschädlinge satt fressen. Wie Sie vorgehen, wenn Sie die unliebsamen Tiere in Ihren Nahrungsmitteln finden und wie Sie Ihre Lebensmittel vor diesen retten, erklärt der DHB - Netzwerk Haushalt.

Seiten