„Deutschland rettet Lebensmittel!“

Lebensmittelverschwendung ist ein Riesenproblem. Jeder Deutsche wirft pro Jahr im Schnitt gut 75 Kilogramm Nahrungsmittel in den Müll. Dabei sind mehr als die Hälfte aller Lebensmittelabfälle zuhause vermeidbar. Jetzt findet die erste bundesweite Aktionswoche für Lebensmittelwertschätzung statt. Die VerbraucherFenster-Redaktion macht mit.

orchard-1872997_1920.jpg

Äpfel

Vom 22. bis 29. September 2020 findet die erste bundesweite Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“ statt. Mit Aktionen vor Ort und mit digitalen Formaten werben die Teilnehmenden für mehr Lebensmittelwertschätzung. Engagierte Privatpersonen, Unternehmen sowie Vereine und Verbände aus ganz Deutschland bringen kreative Beiträge ein. Und das ist gut und wichtig.

Zu gut für die Tonne: Im Essen stecken Ressourcen und Arbeit drin

Denn Lebensmittel sind wertvoll und zu gut für die Tonne. In ihnen stecken Ressourcen und viel Arbeit. Trotzdem landen jedes Jahr rund Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Die Hälfte der Lebensmittelverschwendung passiert in den Haushalten. Die Aktionswoche will Verbraucherinnen und Verbraucher sensibilisieren. Und wir leisten dazu einen Beitrag.

Das Verbraucherfenster liefert Tipps und Hintergründe – die ganze Woche

Wir vom VerbraucherFenster veröffentlichen in dieser Woche an jedem Werktag einen Artikel zum Thema Lebensmittelwertschätzung. Die Beiträge finden Sie in der Seitenmitte direkt unter den aktuellen Tagesthemen. Natürlich weisen wir auch auf unseren Facebook- und Twitter-Kanälen darauf hin.

Es lohnt sich, jeden Tag vorbeizuschauen.

Kreative Aktionen auf der Straße und im Netz

Angemeldete Aktionen erscheinen in dieser Woche online auf der Aktionswochen-Website. Die Angebote lassen sich nach Regionen sortieren, so verpasst man keine Aktion im Umkreis. Verschiedene Initiativen und Projekte zeigen vielfältige Möglichkeiten, sich für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen und für mehr Wertschätzung unserer Lebensmittel einzusetzen.

Die Bandbreite reicht dabei von Web-Seminaren und Fachtagungen bis hin zu spielerischen und interaktiven Angeboten wie zum Beispiel einem Kühlschrank-Quiz für Kita-Kinder.

Auf Instagram wird es eine Aktion mit Bildern von Beste-Reste-Rezepten geben - mit „Vorher-Nachher“-Bildern von den Lebensmittelresten und dem daraus gekochten Gericht. Der gemeinsame Hashtag aller Aktionen lautet #deutschlandrettetlebensmittel. (zö)

Dieser Artikel enthält Textbausteine von der Internetseite der Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“