Themen
Frau isst Wassermelone
Wassermelone – sommerfrischer Genuss
Melonen werden an sonnigen und heißen Tagen gerne gegessen. Mit ihrem hohen Wasser- und Vitamingehalt stellen Wasser- wie Zuckermelonen eine genussreiche Erfrischung dar, von der man reichlich verzehren kann. Wem eine Wassermelone zu groß ist, kann meist auch nur eine halbe Frucht oder Fruchtstücke kaufen. Doch woran erkennen Sie eine reife Melone?
Holzschneidebrett
Hygiene von Schneidebrettern – Besser Holz oder Plastik?
In der Küche zur Vorbereitung von Gemüse, Obst oder Fleisch unverzichtbar: Das Schneidebrett. Aber wie aufwändig ist eigentlich die Pflege und Reinigung dieser Bretter? Und welches Material eignet sich am besten für eine keimfreie Zubereitung von Speisen– Holz oder Kunststoff?
Zoodles
Zoodles: Bunte Nudeln aus Gemüse
Für Pastafans, die Lust auf Spaghetti haben und auf Gemüse nicht verzichten wollen, gibt es nun Nudeln aus Zucchini und anderen Gemüsesorten. Sie können wie normale Nudeln mit Soße gegessen werden, haben jedoch weniger Kalorien. Man kann sie auch leicht selbst herstellen.
Honig tropft vom Honiglöffel zurück ins Glas
Das süße Gold
In Deutschland gehört Honig zu den beliebtesten Nahrungsmitteln, weltweit wird nirgendwo so viel von dem goldgelben Saft verspeist, wie hierzulande. Neben seinem süßen Geschmack wird er vor allen Dingen als Heilmittel für allerlei Erkrankungen geschätzt. Doch was ist dran an der Kraft des süßen Goldes?
Schale mit Erdbeeren
Rot, süß und lecker: Erdbeeren aus der Region
Endlich sind sie wieder da: Erdbeeren, die roten, süßen Früchtchen, auf die wir ein Jahr gewartet haben. Frisch aus der Region und voller Geschmack gibt es sie wieder auf dem Wochenmarkt oder im Lebensmittelgeschäft zu kaufen. Wer mag, kann die leckeren Früchte auch selber pflücken. Mit vielen Vitaminen und nur wenig Kalorien bedeuten sie Genuss pur.
Brennnessel
Das Comeback der vernachlässigten Klassiker (Teil 1): Wildkräuter
Der Frühling ist da und mit seinem Einzug grünt und blüht es in der Natur. Wer sich über manche Gewächse im Garten ärgert, sollte allerdings noch einmal einen zweiten Blick wagen: manch unliebsame Pflanze entpuppt sich als heilsames und gesundes Wildkraut, welches der Küche nicht vorenthalten bleiben sollte.
Sojaprodukte
Soja – Gutes aus der Bohne?
Vegetarische und vegane Ernährungsformen werden immer beliebter und auch überzeugte Fleischesser greifen immer öfter zu pflanzlichen Fleisch- und Milchalternativen. Soja ist dabei die Zutat der Wahl und in Form von Tofuschnitzel, vegane Bratwürstchen oder als Pflanzendrink derzeit im aller Munde. Doch wie gesund ist Soja wirklich? Kann es tatsächlich mit einem echten Schnitzel mithalten?
Waldmeister
Waldmeister – duftender Bote des Frühlings
Steigende Temperaturen machen Lust auf kalte Getränke: neben Saftschorle und Aperol steht auch Mai-Bowle hoch im Kurs. Doch was ist da eigentlich drin? Welche Rolle spielt Waldmeister und wie kann ich mir selbst eine leckere Mai-Bowle herstellen? Wir verraten es Ihnen.
Rhabarberstangen
Frühlingsgemüse mit fruchtig-saurem Geschmack
Im Frühling wird gerne Rhabarber gegessen - als Kompott mit Vanillesoße, im süßen Auflauf oder im Kuchen. Wer den säuerlichen Geschmack nicht so intensiv mag, greift besser zu Himbeerrhabarber, erkennbar an roter Schale und rotem Fruchtfleisch. Doch was ist der Grund, warum sich nach dem Essen die Zähne meist stumpf und pelzig anfühlen?
Spargel in Geschirrtuch
Heimischer Spargel - das "Königsgemüse" für alle Feinschmecker
Kaum ein anderes Gemüse erfreut sich einer größeren Feinschmeckergemeinde als die weißen Stangen. Frische ist beim Spargel das wichtigste Kriterium für eine gute Qualität. Welche Merkmale zeigen die Frische an? Wann ist Spargel bissfest? Diese Tipps zu Kauf, Lagerung und gesundheitlichen Aspekten machen so richtig Appetit auf Spargel.
Schokoladeneier, Schokoladenhahn und Zuckereier
Reste vom Feste: Was tun mit überzähligen Ostereiern, Schokohasen und Co.?
An Ostern ist die Lust auf leckere Schokohasen oder bunte Ostereier groß. Doch nach dem Fest ist der Appetit auf schmunzelnde Osterhasen oder hartgekochte Eier verschwunden. Was also damit tun? Diese Tipps helfen Ihnen, aus den Ostersachen neue leckere Gerichte zu zaubern.
Bärlauchpflanzen im Wald
Bärlauch - perfekter Knoblauchersatz
Jetzt ist wieder Bärlauch-Saison. Als Gemüse und Gewürz erfreut sich Bärlauch einer großen Beliebtheit, zumal er wie Knoblauch schmeckt, aber keinen unangenehmen Mundgeruch verursacht. Doch Vorsicht beim Sammeln von wild wachsendem Bärlauch im Wald! Bärlauch kann leicht mit der giftigen Herbstzeitlose oder dem giftigen Maiglöckchen verwechselt werden.

Seiten

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.