Infused Water: Geschmackswasser für heiße Sommertage

Bei Hitze ist es besonders wichtig ausreichend zu trinken. Wem Wasser zu fad und Saft zu kalorienreich ist, kann einen neuen Getränketrend ausprobieren: Infused Water! Noch nie gehört? Infused Water ist Wasser mit Kräutern oder Obst- und Gemüsestücken, das dank dieser natürlichen Zusätze aromatischer schmeckt. Eigentlich nichts Neues – schließlich gibt es schon lange Wasser mit Zitrone. Oder doch?

Getränk_Infused WaterFotolia_happy lark - fotolia.com_.jpg

Wasser mit Obst und Kräutern

Damit Wasser nicht so fad schmeckt, ist es schon lange üblich, eine Scheibe Zitrone dazu zu geben. Inzwischen geht der Trend zu Wasser, dem Beeren, Gurken oder auch Kräuter zugesetzt werden. Gerade an heißen Tagen trägt der angenehme Geschmack von auf diese Weise angereichertem Wasser dazu bei, mehr zu trinken, denn normales Wasser schmeckt oft doch sehr abgestanden.

Infused Water – was ist das?

„Infused“ bedeutet so viel wie „aufgegossen“. Bei dem trendigen Sommerdrink werden Obst, Gemüse oder Kräuter mit frischem Wasser aufgegossen und im Kühlschrank für einige Zeit gekühlt. Währenddessen gehen die Aromen in das Getränk über und es entsteht ein erfrischendes, leicht fruchtiges oder würziges Sommergetränk, was zudem auch noch richtig toll aussieht!

Sommergetränk mit Gesundheitsversprechen?

Infused Water ist nicht nur der letzte Schrei auf der Gartenparty, sondern soll angeblich auch noch ein wahres Wundermittel zur Entgiftung, als Energydrink oder gegen Fettpölsterchen sein. Tatsächlich weisen viele der Zutaten Vitamine und Mineralstoffe auf, die während des „Ziehenlassens“ in das Getränk mit übergehen können. So schützen Vitamine beispielsweise die Zellen vor freien Radikalen.

Ob jedoch die fruchtig-frischen Getränke auch die Fettverbrennung ankurbeln oder einen sogenannten „Detox-Effekt“ haben, ist bisher kaum wissenschaftlich belegt. Klar ist aber in jedem Falle, Infused Water schmecken super und ist eine tolle Erfrischung, ideal auch für Trinkfaule!

Was muss man bei der Zubereitung beachten?

  • Zunächst sollten Obst, Gemüse und Kräuter gewaschen werden. Noch besser ist es, auf Bio-Qualität zurück zu greifen, da Früchte wie Zitronen mit Schale ins Wasser gelegt werden. So landen Pestizide nicht im Getränk.
  • Infused Water sollte aus frischem Obst und immer frisch zubereitet werden.
  • Das Getränk nicht länger als einen Tag stehen lassen, damit die Zusätze nicht verderben.

Welche Lebensmittel passen gut zusammen?

Infused Water kann jeder nach seinem Geschmack leicht selber herstellen. Bei der Vielfalt an Obst, Gemüse und Kräutern ist die Auswahl groß. Nur wenige Früchte wie Bananen eignen sich nicht so gut, da sie verklumpen.

Diese Geschmacksrichtungen lassen sich perfekt kombinieren:

  • Apfel und Zimtstange
  • Gurke und Zitrone
  • Erdbeeren mit Minze und Limette
  • Wassermelone und Rosmarin
  • Zitrone und Ingwer

Unterschiedliche  Wirkung

Je nach Geschmack und Kreativität können Obst, Gemüse und Kräuter bei der Herstellung von Infused Water kombiniert werden. Aufgrund ihrer Inhaltsstoffe kann das Getränk unterschiedlich auf den menschlichen Körper wirken:

  • Erfrischende Note
    Wer Infused Water mit einer besonders erfrischenden Wirkung zu sich nehmen möchte, verwendet dafür frische Minze, Zitrusfrüchte und Gurke. Soll das Getränk noch eine gewisse Schärfe aufweisen, wird noch Ingwer dazu gegeben.
  • Etwas Süße und Energie
    Werden verschiedene Beeren wie Himbeeren, Heidelbeeren und Johannisbeeren verwendet, erhält das Getränk ein sommerliches Aroma, das dank der Früchte eine fruchtige Süße bringt und etwas Energie liefert. Auch Wassermelone und Orange eignen sich hervorragend. Wer mag, kann noch einen Zweig frischen Rosmarin zugeben, da es die Regeneration fördern soll.
  • Gut für die Haut
    Die Zugabe von Minze und Grapefruit soll das Hautbild verbessern.

Stand: Juli 2018