Themen
Rehbraten mit Himbeersauce
Wildfleisch – naturbelassen und wohlschmeckend
Wildgerichte wie Rehgulasch oder Wildschweinbraten dürfen auf keinem Speiseplan im Herbst fehlen, denn Wildbret aus heimischen Wäldern ist sehr geschmackvoll und bekömmlich. Forstämter verkaufen neben Wildbret häufig auch verarbeitete Produkte wie Wildbratwurst, Wildschweinschinken oder Wildsalami. Wo ist ein wohnortnahes Forstamt mit einer Verkaufsstelle?
Suppe in einem ausgehöhlten Kürbis
Kürbis in der Küche - lecker und vielseitig verwendbar
Ob gelb, orange, grün, einfarbig oder gemustert, kugel- oder birnenförmig: Kürbisse gibt es in allen Farben und Formen. Was steckt drin im Kürbis? Wie lässt er sich lecker zubereiten? Warum sollte ein Stückchen Kürbis vor der Zubereitung roh probiert werden?
halbierte Kokosnuss
Natives Kokosöl: Ungesünder als gedacht?
Das Öl aus der Kokosnuss galt bisher in vielen Kreisen als gesundheitsförderlich. Eine kürzlich veröffentlichte Studie der American Heart Association (AHA) rät jetzt jedoch vom Konsum ab. Grund ist der hohe, im Kokosnussöl enthaltene Anteil gesättigter Fettsäuren, welche das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen können.
Weintrauben
Trauben – süß, saftig und snackig!
Rot oder weiß, mit Kernen oder kernlos – jetzt gibt es wieder ein reichhaltiges Angebot an Weintrauben aus deutschen Landen. Die kleinen ovalen Früchte liefern dank des Zuckergehaltes schnell verfügbare Energie. Auch die vielen anderen Inhaltsstoffe wirken sich günstig auf das Immunsystem und die Gesundheit aus. Warum sind Trauben mit Kernen gesünder als kernlose und rote Trauben besser als grüne?
Okraschoten
Kennen Sie eigentlich Okra?
Es wird Zeit die Schote aus der afrikanischen und asiatischen Küche kennen zulernen! Denn während ihr weltweit eine enorme Bedeutung zugeschrieben wird, gilt sie hier zu Lande eher noch als ein Exot. Dabei gehören Okras zu den ältesten Gemüsepflanzen der Welt und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen.
Trockenobst
Schwefel in Trockenobst: Warum?
Getrocknete Früchte wie Rosinen, Aprikosen oder Bananen sind oft in Müsli-Mischungen enthalten. Gern wird Trockenobst auch als Snack zwischendurch gegessen. Doch warum werden manche Trockenfrüchte geschwefelt? Ist Schwefel in Lebensmitteln gesundheitlich bedenklich?
Gemüsechips
Gemüsechips: Keine gute Alternative
Beliebt und ungesund: das sind die Markenzeichen von Kartoffelchips. Sind Gemüsechips eine gute Alternative? Schließlich ist Gemüse gesund. Doch gilt dies auch für frittierte Gemüsescheiben?
Pflaumen und eine halbierte Pflaume
Pflaumen oder Zwetschgen: Wo liegt der Unterschied?
Pflaumenmus und Zwetschgenkuchen gehören zum Spätsommer einfach dazu. Die blauen Früchte mit ihren vielen Nährstoffen schmecken nicht nur gut, sondern sind auch gesund, denn sie stärken das Immunsystem und fördern die Verdauung. Doch wie lassen sich Pflaumen von Zwetschgen unterscheiden?
roter Apfel mit Stiel
Das Lieblingsobst hat Saison: Der Apfel – Doch wie gesund ist er wirklich?
„An apple a day keeps the doctor away“, lautet ein englisches Sprichwort. Also: Täglich einen Apfel und der Arzt bleibt fern. Mit Beginn des Monats September halten reife Äpfel Einzug in unsere Gärten und Streuobstwiesen. Aus diesem Anlass geht das VerbraucherFenster dieser gut gemeinten Redensart auf die Spur und recherchiert, was wirklich dahinter steckt.
Küchenschwamm am Spülbecken
Bakterienschleuder Küchenschwamm: Zeit zum Auswechseln!
Man findet sie an fast jedem Spülbecken, ob in der Kaffeeküche im Büro oder in den eigenen vier Wänden: Die Rede ist von Spülschwämmen, bei denen niemand mehr weiß, wie lange sie tatsächlich schon in Gebrauch sind. Eine aktuelle Untersuchung zeigt nun, wie keimbelastet Spül- und Küchenschwämme sein können. Zeit, ein Auge aufs Spülbecken zu werfen!
Körbe mit Pilzen auf dem Waldboden
Pilze aus dem Wald: Spaß beim Sammeln und Genuss beim Essen
Der feuchte Sommer in diesem Jahr hat vielen nicht gefallen. Doch Pilzliebhaber freuen sich, denn jetzt wachsen Pilze besonders gut. So sprießen nun wieder Steinpilze, Champignons und andere Leckerbissen aus dem Boden, die es zu sammeln gilt. Doch Vorsicht: Wenn der falsche Pilz im Korb landet, kann das Essvergnügen zu Übelkeit und Erbrechen führen. Auch Alkohol sollte man zu manchen Pilzgerichten nicht trinken. Warum?
Fruchtfliege Großaufnahme Drosophila melanogaster
Lästige Fruchtfliegen – Wie loswerden?
Fruchtfliegen-Alarm in der Küche: Kaum liegt das frische Obst ein paar Stunden in der Schale, fallen kleine Fliegen über die Früchte her. Was tun, damit die kleinen Sauger erst gar nicht in die Küche kommen? Und falls die nervigen Fruchtfliegen schon da sind, wie werde ich sie wieder los?

Seiten

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.