Themen

Ernährung

Alte Frau isst
Unterernährung im Alter
Unterernährung betrifft meist hochbetagte und kranke alte Menschen. Bei Untergewicht hat der Körper nicht genug Reserven, falls Krankheiten auftreten. Die Ursachen für Untergewicht können vielfältig sein: geistige/psychische Beeinträchtigungen wie Demenz, Depressionen aber auch Vergesslichkeit. Untergewicht geht in der Regel mit einer Mangelernährung einher. Gerade im Alter ist es schwierig einen Gewichtsverlust wieder auszugleichen. Deshalb ist es besonders wichtig rechtzeitig gegen zu steuern.
Eine aeltere Frau hält Hanteln in den Händen
Energiebedarf im Alter
Das Körpergewicht nimmt bei den meisten Menschen im mittleren Alter zu, bevor es im hohen Alter wieder abnimmt. Grundsätzlich ist es ratsam, Übergewicht im Alter zu vermeiden, da es einen Risikofaktor für zahlreiche Krankheiten wie die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Herz-Kreislauferkrankungen und Gicht darstellt. Außerdem ist das zusätzliche Gewicht eine Belastung für die Gelenke. Andererseits ist es nicht sinnvoll, das gleiche Gewicht wie in jungen Jahren anzustreben.
belegtes Brot und Apfel
Warum Ballaststoffe so wichtig sind
Ballaststoffe sind Pflanzenfasern. Sie dürfen bei der Ernährung nicht fehlen, da sie beim Menschen wichrtige Aufgaben im Darm wahrnehmen. Sie regen nicht nur die Darmbewegung an, sondern fördern auch das Ausscheiden schädlicher Substanzen. Mit welchen Lebensmitteln werden genügend Ballaststoffe aufgenommen?
Zwei ältere Paar sitzen zusammen und essen Fast Food
Ernährung gesunder Senioren - ein Beispiel aus der Praxis
Vollwertig essen und trinken für Senioren bedeutet nicht nur die Versorgung des Körpers mit wichtigen Nährstoffen um Erkrankungen vorzubeugen oder besser zu überstehen. Auch die Freude und der Genuss am Essen dürfen nicht zu kurz kommen. Ein Tagesplan für Senioren nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wird vorgestellt.

Seiten