Themen
Straßenschilder in Richtung Frühschicht, Spätschicht, Nachtschicht
Gesunde Ernährung nach Schichtplan
Mehr als 6 Millionen Menschen arbeiten in Deutschland in Wechselschichten, davon über 5 Millionen auch in der Nacht. Solche Arbeitsbedingungen können aufgrund der Verschiebungen im Tagesrhythmus für die Arbeitnehmer auf die Dauer eine Belastung darstellen. Umso wichtiger ist eine gut geplante vollwertige Ernährung, denn die nächtliche Leistungsfähigkeit kann durch die richtige Wahl der Speisen durchaus günstig beeinflusst werden.
Gesunde Lebensmittel
Die neuen 10 Regeln der DGE
Bereits seit den 1950er Jahren gibt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) 10 Regeln, als Empfehlung für eine gesunde und ausgewogene Ernährung heraus. Nun hat die DGE diese Regeln anhand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse überarbeitet und sprachlich konkretisiert. Einige geläufige Empfehlungen wurden sogar gänzlich gestrichen. Kennen Sie die 10 Regeln?
Salz
Salz – weißes Gold oder Gesundheitsrisiko?
Ein Leben ohne Salz – unvorstellbar! Die weißen Kristalle gehören einfach ins Essen, denn sonst schmeckt dieses oft fad. Auf unserer Zunge haben wir sogar einen eigenen Geschmackssinn für „salzig“. Doch wieviel Nachsalzen ist eigentlich noch gesund? Welche Lebensmittel enthalten viel Salz? Und was kann ich tun, um meinen Salzkonsum zu reduzieren?
Junge Frau trinkt Glas Wasser
Richtig trinken: So geht´s!
Unser Körper besteht zum größten Teil aus Wasser. Bei Erwachsenen sind das etwa 60 Prozent der Körpermasse. Ganz klar, dass eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zur Aufrechterhaltung vieler wichtiger Körperfunktionen lebensnotwenig ist. Aber wieviel sollte man pro Tag trinken? Kann eine zu hohe Wasseraufnahme schädlich wirken? Zählt der morgendliche Kaffee nun als Getränk oder nicht?
Junge Familie beim Essen
Vegetarische Kinderernährung: gesund und machbar?
Veggie ist in! Klar, dass vegetarisch lebende Eltern auch ihre Kinder gerne fleischlos ernähren möchten. Doch geht das überhaupt, ist das gesund oder droht der Eisenmangel? Viele Fragen. Wir haben die Antworten.
Weizen vor blauem Himmel
Ein Dick- und Krankmacher?
Spätestens seit dem Aufkommen verschiedener Sachbücher, in denen Weizen in Zusammenhang mit diversen Krankheiten gebracht wird, ist das Getreide in Verruf geraten. Immer mehr Menschen streichen Lebensmittel auf Weizenbasis von ihrem Speiseplan. Doch was ist dran an den Vorwürfen der Autoren? Handelt es sich dabei bloß um Hysterie?
Verschiedene Sorten Gemüse
Vegane Ernährung (Teil 1): Was steckt dahinter?
Vegane Ernährung liegt im Trend. Etwa ein Prozent der deutschen Bevölkerung und damit rund 900.000 Menschen leben hierzulande vegan. Wieso ernähren sich Menschen vegan? Leben Veganer gesünder oder gefährlich? Und ist es überhaupt möglich, selbst ein leckeres veganes Essen zu kochen? Diese Fragen beantwortet das VerbraucherFenster in einer vierteiligen Serie. Zum Auftakt hat unsere Redakteurin Barbara-Maria Birke mit dem Ernährungswissenschaftler Professor Dr. Claus Leitzmann gesprochen.
Brot mit Gurke und Radieschen
Vegane Ernährung (Teil 2): Gesund oder gefährlich?
Immer mehr Menschen setzen auf vegane und vegetarische Produkte. Doch was ist dran an der Pflanzenkost? Leben Veganer gesünder oder schaden sie ihrer Gesundheit?
Enrico Steuer
Vegane Ernährung (Teil 3): Vegan im Praxischeck
Veganer verzichten auf Lebensmittel von toten und lebenden Tieren. Das heißt: kein Fleisch, kein Käse, keine Milch. Sich selbst vegan zu ernähren und zu kochen, klingt sehr schwierig. Wie das Ganze umsetzen? Wie leckere Aufläufe zaubern? Wie backen? Wie man schmackhaft vegan kocht und wie eine vegane Ernährung praktisch aussehen kann, verrät der selbstständige Koch Enrico Steuer im Gespräch mit Barbara-Maria Birke. Er bereitet immer wieder auch vegane Gerichte zu.
Brötchen mit Matjes und Garnierung
Aschermittwoch: Heringsessen macht fit
Nach den tollen Karnevalstagen ist es üblich, am Aschermittwoch zum Heringsessen einzuladen. Ein Rollmops schmeckt nach den feucht-fröhlichen Tagen nicht nur gut, sondern ist auch noch gesund. Warum?
Poster Plätzchen backen
Roher Plätzchenteig und Bauchweh
In der Adventszeit wird in vielen Familien wieder fleißig gebacken. Am beliebtesten bei den kleinen Helfern ist das Ausstechen der Plätzchen – und dabei wird natürlich auch gerne roher Teig genascht. Aber roher Plätzchenteig ist ungesund.
Finger mit Bluttropfen und Blutzuckermessgerät
Diabetes erkennen, verstehen und in den Griff bekommen
Über sechs Millionen Menschen in Deutschland sind Diabetiker. Doch die Zahl der nicht diagnostizierten Diabeteserkrankungen ist erheblich höher. Am 14. November ist Weltdiabetestag - eine gute Gelegenheit, sich über die Krankheit zu informieren. Was sind die Folgen von Diabetes? Was erhöht das Erkrankungsrisiko?

Seiten

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.