Lebensmittel- und Produktwarnungen

Handyhüllen
Victoria's Secret Handyhüllen
Victoria’s Secret ruft Handycover mit flüssigem Glitter aufgrund chemischer Gefährdung zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann es im Falle eines Bruches des Covers durch die enthaltene Flüssigkeit zu Hautirritationen bis hin zu chemischen Verbrennungen kommen. Es wird eindringlich vor der weiteren Verwendung gewarnt!
Geleestücke
Suntjens Süßwaren "Wackies" Mini Jelly Caps
Die Suntjens Süßwaren GmbH ruft "Wackies" Mini Jelly Caps zurück. Es besteht die Möglichkeit des Erstickens bei Herunterschlucken des Produktes im Ganzen.
Penny Cola
Die Firma Hansa-Heemann ruft Penny Cola, 1,5L mit MHD 06.12.2017 und Losnummer L157 zurück. In einzelnen Flaschen wurde bei internen Untersuchungen eine sensorische Qualitätsabweichung (essigartiger Geruch und stark säuerlicher Geschmack) festgestellt, die auf einen Produktionsfehler zurückgeht. Vor dem Verzehr der Produkte mit dem vorgenannten Mindesthaltbarkeitsdatum und der Losnummer wird daher dringend abgeraten.
Blütenpollen
Minkenhus Spanischer Blütenpollen
Bei einer Lebensmitteluntersuchung wurde festgestellt, dass der Gehalt an PA (Pyrrolizidinalkaloiden) zu hoch ist. Von einem weiteren Verzehr des Blütenpollens wird abgeraten.
Schinkenwürfel
Gelderland Hofmaier Katenschinken gewürfelt
Das Unternehmen Gelderland ruft Katenschinken gewürfelt (2x125 g) zurück. Bei einer Eigenkontrolle wurden Salmonellen nachgewiesen. Betroffen sind die MHDs 01.09. und 08.08.2017. Der Vertrieb erfolgte über Netto Markendiscount.
Konsumeier
Konsumeier aus den Niederlanden werden zurückgerufen. Grund: Rückstandsbelastung mit dem Biozid Fipronil.